Dragonheart



Nett war es gestern. Der Film war gut. Lohnt sich auf jeden rein zu gehen.

Mit den beiden dann noch danach durch die Dunkelheit gelatscht. Allerdings sind wir auf halben Wege wieder umgekehrt, da N. und ich so müde waren.

Und nun hock ich hier und langweile mich. Ich bekomme Appetit auf was Leckeres, weil ich nichts zu tun hab. Das.. ist nervig. Ich kann meine Langeweile doch nicht ständig mit Essen kompensieren. Ich werde zu fett. Aber langweilen will ich mich auch nicht. Also, was machen? In Pokémon bin ich vorhin abkekackt. Und nun bin ich erst mal 'ne Weile sauer, bis ich's wieder versuche.

Vielleicht sollte ich es mal wieder mit Lesen versuchen.. Na dann, 'Vogelherz', ich komme.
6.7.08 12:30


Werbung


Ablenkung

Gleich, in ca. 15 Minuten, mit A. und N. weg - ins Kino.

Mir ist schlecht. Ich könnte kotzen. Woran es liegt weiß ich genau. Und trotzdem tu ich's weiter, solange ich sie hab. Hab immerhin viel Geld dafür bezahlt.. Außerdem beruhigt's das Gewissen etwas.

Wir schauen den Film mit Will Smith. Ich mag Will Smith. A. und N. auch. Aber eigentlich geh ich weniger wegen des Films mit ihnen mit, sondern, weil ich mich letztes Wochenende mit ihnen so wohl gefühlt habe. Eigentlich braucht es dafür auch nicht viel.. Im Grunde brauche ich nur jemanden, um nicht alleine zu sein. Nervig sollte/n die Person/en aber auch nicht sein..

Ich vermisse J. Manchmal stelle ich mir vor, wie schön es wäre wieder mit ihr zusammen zu sein. Ich male mir ein wunderschönes kleines perfektes Leben mit ihr aus. Aber dabei wird es auch bleiben. Das wissen wir beide - sie und ich.

Aber träumen.. Träumen darf ich davon noch. .. Oder nicht?
5.7.08 18:22


Selbstbestätigung

Keine Ausfluchtmöglichkeit.
Mein kleines selbst erschaffenes Kopfgefängnis.
Wer seine Gedanken beherrschen kann, hat die völlige Kontrolle über sich.

Ich wünschte, mir würde das mal gelingen. Aber was sind Wünsche, wenn sie erfüllt sind? Vom Schicksal gnädige Geschenke? Wenn das so ist, wünsche ich es mir lieber doch nicht.. Denn ich will es aus eigener Kraft schaffen.
Zu viel wurde mir schon in den Arsch gesteckt.
Und jeden Tag neu kriechen mir die subtilen, infantilen Menschen in meiner Umgebung hinein.

Abweisung zieht Menschen scheinbar magisch an. Und große Titten..

Doch was hab ich davon, wenn ich mich selbst nicht leiden kann. Wahrscheinlich gebe ich mich deshalb so viel mit Schleimern ab, weil ich mich in ihrer Gegenwart weniger minderwertig fühle.

Ziemlich erbärmlich das Ganze, wenn man's genau betrachtet. Aber das wusste ich ohnehin schon.

Doch vergleichsweise zu sonst geht's mir heute doch gut.
5.7.08 14:23


Tanz

Der Mond versteckt sich, denn im graut vor mir.

.
.

Oder vllt bin ich auch einfach nur zu lange wach geblieben, sodass die Sonne nur schon wieder aufgegangen ist.

Frage mich, wann ich schlafen gehen werde.
Ich vermisse..

Aber am meisten sehne ich mich nach Schönheit. *sfz*
Zumindest habe ich meine Schönheit der Dunkelheit wieder. Und alles andere.. wird schon irgendwie folgen.

Ich würde jetzt gerne mit einer interessanten Person schreiben..
5.7.08 05:13


Gratis bloggen bei
myblog.de